Küchentechnische Tipps

Hefe Tipps

  • frische Hefe kann ohne Probleme eingefroren werden. Man muss nur beachten das sie beim wieder auftauen automatisch flüssig wird. Ich gebe sie gern gefroren in die warme Flüssigkeit welche ich für meinen Teig brauche, sie schmilzt sehr schnell.
  • Trockenhefe funktioniert nicht so gut wie frische.
  • Aber man muss vor allem dem Hefeteig seine benötigte Zeit geben. Ich mache es nie nach Zeit, sondern verarbeite erst dann den Teig weiter wenn er sein Volumen mindestens verdoppelt hat. Geduld ist hier der Schlüssel.
  • Dem Teig hilft es auch lange geknetet zu werden bis ein wirklich glatter homogener Teig entstanden ist. Dann geht er etwas schneller und die Blasenbildung ist gleichmäßiger.
  • Ich lasse meinen Hefeteig gerne im Backofen bei eingeschalteter Lampe gehen. Ich schalte diese als allererstes ein und wenn der Teig zum gehen bereit ist ist mein Backofen auf ca.30°C aufgewärmt. Und erreicht nie eine Temperatur über 40°C.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s